SHOWS AUS 1001 NACHT

„Al-Madina“ – das ist der Name ihrer Orientshow, in der orientalische und indische Tänze aufgeführt werden, Riesenschlangen, eine Boa sowie eine Python zu sehen sind, mit Feuer hantiert, auf Scherben getanzt sowie eine Jungfrau "durchbohrt" wird. Zu guter Letzt gibt es noch eine Fotokaktion mit dem Pulblikum.

„Gluteus Maximus und seine Zigeunerinnen“

– die Bezeichnung der Show steht als Programm – ist ein mittelalterliches Spektakel, in dem alle Klischeevorstellungen, die wir von dieser Zeit haben, gekonnt in die Tat umgesetzt werden – Zigeunerinnen zeigen Tänze aus dieser Zeit, Riesenschlangen sind zu sehen, Feuer wird gespuckt und verschluckt, mit scharfen Schwertern hantiert, schwarze Magie geboten, zudem, wie kann es auch anders sein, laufen die Protagonisten noch über Scherben. Zotige Sprüche und Späße dürfen da nicht fehlen. Und es soll sogar schon mehr als einmal vorgekommen sein, dass Damen aus dem Publikum in der Show zu sehen waren.

Mailanfrage